Montag, 5. Juni 2017

Das Schwert der Todlosen Königin [Rezension]

Das Schwert der Todlosen Königin – Dane Rahlmeyer

Infos:
Erscheinungsdatum: 26.10.2016
Seitenanzahl (Taschenbuch): 528
Formate: Ebook, Taschenbuch
Autor: Dane Rahlmeyer
Verlag:-
Bände der Reihe: Band 1: Der Schatz der gläsernen Wächter


Klappentext:
Nach Der Schatz der gläsernen Wächter beginnt ein neues Abenteuer in der Welt des Ælon! Die Ausgrabung beim Tempel der Zeit nähert sich ihrem Ende – doch dann wird Kriss’ Freund und Mentor Alrik von Unbekannten verschleppt. Kriss und Lian setzen den Entführern augenblicklich nach. Es wird eine Reise voller Zweifel und tödlicher Gefahren. Sie stellen sich ælonischen Fallen und heimtückischen Rätseln, kämpfen gegen die legendären Windgeister und werden vom Gott einer untergegangenen Kultur gejagt. Ihr Weg führt sie quer durch die Welt in die sagenumwobenen Nebelreiche – ein Land des Zwielichts, in dem unzählige Abenteurer vor ihnen den Tod gefunden haben. In all der Zeit muss Kriss darum bangen, Alrik niemals wiederzusehen. Gleichzeitig steht ihre Beziehung zu Lian auf Messers Schneide. Die Dinge haben sich zwischen ihnen verändert und das macht Kriss Angst. Wenn sie Alrik und Lian verliert, verliert sie alles. Um die Suche nach ihrem Mentor zu überleben, muss sie all ihr Können aufbringen. Dabei kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, das seit Jahrhunderten im Verborgenen geruht hat. Und wenn es offenbart wird, gerät die ganze Welt in Gefahr...

Mein Dank geht an den Autor, Dane Rahlmeyer! Danke, dass ich dein Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte!

Meine Meinung:
Es ist schon eine Zeit lang her, seit ich Band 1 dieser Reihe gelesen hatte. Das mache ich in Buchreihen gerne um bewusst darauf einzugehen, ob die Vorgeschichte passend in den neuen Teil eingearbeitet wurde.
Cover:
Das Cover ist aufregend und beruhigend zugleich. Es passt sehr gut zur Geschichte und hilft auch bei der Vorstellung der Umgebung. Es könnte genauso gut ein Filmposter oder Ähnliches sein.
Der Schreibstil:
Auch in diesem Teil konnte mich der Schreibstil wieder überzeugen, obwohl das Buch sehr viele Seiten und auch sehr viel Handlung hat wird es einfach nicht langweilig. Man lernt neue Seiten der Charaktere kennen und rätselt immer wieder mit. Der Schreibstil beschreibt die Umgebung und auch die Personen gut, trotzdem wird ein gewisser Teil der Fantasie überlassen, etwas ganz Besonderes meiner Meinung nach. Die eigene Fantasie und die Beschreibungen halten sich so ziemlich die Waage.
Die Charaktere:
Wieder werde ich Kriss und Lian beschreiben, denn sie sind das Herzstück dieser Reihe! Meiner Meinung nach hat Kriss eine positive Entwicklung von Band 1 auf Band 2 durchgemacht. Sie hat ein Stück von ihrem kindlichen Denken verloren und trifft mehr eigene Entscheidungen, aber auch Kriss ist vor den Vor- und Nachteilen der Liebe nicht sicher. Sie gibt alles für die Menschen die sie liebt und würde eher sich selbst aufgeben als ihre „Familie“. Sie ist eine Kämpferin.
Und Lian ist einfach Lian. Man fühlt richtig, dass er in dieser Geschichte viel freier ist, als in Band 1. Irgendwie hat man auch gleich das Gefühl, dass er sich wohler fühlt, wenn auch nicht immer. Auch er wird mit allen Vor- und Nachteilen konfrontiert und ob er diese meistert müsst ihr wohl selbst herausfinden.
Die Geschichte:
Die Story beinhaltet aber nicht nur gute Charaktere und einen tollen Schreibstil. Nein, denn sie hat noch etwas sehr Seltenes. Die vielen Details die diese Geschichte so lebendig machen. Man fühlt sich wirklich wie in einer anderen Welt, man sieht nicht mehr die reale Welt sondern die der Protagonisten. Und auch die besonderen Schimpfwörter sind sehr eingängig, ich habe mich durchaus schon das ein oder andere Mal dabei erwischt mir zu denken „Schessk“. Danke lieber Dane für diese Geschichte und ich hoffe die Fortsetzung folgt 😊

Empfehlung:
Endlich wieder einmal ein zweiter Band der dem ersten mehr als nur ebenbürtig ist!

Mein Fazit:
Diesmal konnte mich die Geschichte voll und ganz begeistern. Von Sekunde eins bis zum bitteren Ende!

Meine Bewertung:
10/10 Bücher für Das Schwert der Todlosen Königin




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen